Die Eurasische Wirtschaftsunion: Neue Empfehlungen und Entwürfe zu Medizinprodukten

Am 04. September 2017 hat die Eurasische Kommission die Empfehlung No. 17 veröffentlicht. Das Dokument harmonisiert bestehende Normen (155 freiwillige Normen für verschiedene Medizinprodukte) der Mitgliedstaaten der Eurasischen Union und stimmt sie mit den entsprechenden Anforderungen der Grundlegenden Anforderungen ab.

Die Eurasische Kommission hat eine Reihe von Entwürfen zu Medizinprodukten zusätzlich veröffentlicht:

  • „Classifier of changes in the registration dossier of a medical device“ (link auf Russisch)
  • „Classifier of documents in the registration dossier of a medical device“ (link auf Russisch)
  • „Classifier of medical device area of usage“ (link auf Russisch).

Die Eurasische Wirtschaftsunion besteht aus fünf Ländern: Russland, Weißrussland, Kasachstan, Armenien und Kirgisistan.